CDU erfreut über den Erhalt der Postfiliale in Nierstein

Nierstein, 09.04.2021

 

Übernahme der Mitarbeiter ist ein positives Signal

 

Nun ist es offiziell! Die Gespräche und Verhandlungen mit der Deutschen Post haben ein hervorragendes Ergebnis zum Erhalt und zugleich für einen neuen Standort der Postfiliale in Nierstein ergeben.

Der neue Standort in einem Nebengebäude der Raiffeisen Warengenossenschaft (vermutlich ab Juli) ist eine gute Örtlichkeit zum einen zur Belebung des alten Ortskerns und auch des Raiffeisenmarktes.

 

Sehr positiv sehen wir auch die Übernahme der jetzigen Mitarbeiter und auch die geplante Neueinstellung einer weiteren Kraft.

 

Was die CDU-Fraktion nicht verstehen kann ist die Heuchelei der SPD-Fraktion. Der Antrag der SPD-Fraktion wurde ins Leben gerufen, als durch die Zeitung bekannt wurde, dass die Postfiliale schließen wird. Der Antrag wurde in besagter Stadtratssitzung mehrheitlich abgelehnt da 1. der Antrag viel zu spät gestellt wurde und zweitens Jochen Schmitt mitteilte, dass er schon mit der Post in Kontakt steht. Daher verstehen wir die Vehemenz der SPD nicht einen Antrag zu stellen, der den Bürgermeister beauftragen soll Gespräche zu führen die er schon längst führt.

„Ich verstehe den Sinn des Antrages nicht, jemanden zu beauftragen was zu machen was er schon längst macht“, so Tobias Staiger.

 

Aber die Aufregung um den Antrag kann die CDU verstehen, da Jochen Schmitt jetzt der SPD zuvorgekommen ist und man in keinen nächsten SPD-Heft der Erhalt der Post als SPD Erfolg veröffentlichen kann.

Wir sagen "Danke schön" an den Vorstand der Raiffeisen Warengenossenschaft mit den Vorsitzenden Stefan Raddeck und Jochen Schmitt für deren Weitsicht und zügiges handeln!!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Datenschutzbeauftragter: Oliver Murmann, Union Betriebs-GmbH, Egermannstr. 2, 53359 Rheinbach, Telefon: +49 (0) 2226 8020, E-Mail: datenschutz@ubgnet.de © CDU Nierstein